Magazin Landtechnik

Pöttinger :

Neue Generation des Ladewagen-Riesens Jumbo

Pöttinger hat die Ladewagen-Limousine Jumbo mit neuen technischen Features und modernem Design ausgestattet.

Pöttinger: Neue Generation des Ladewagen-Riesens Jumbo

Der Jumbo 7220 Combiline im neuen Outfit.

Pöttinger bringt eine neue Generation der Ladewagen-Serie „Jumbo“ heraus. So ist die neue Pick-up jetzt mit 6,0 mm starken Durastar-Zinken ausgestattet. Die optimierte siebenreihige, gesteuerte Pendel-Pick-up besitzt eine beidseitige Kurvenbahnsteuerung. Die optional erhältliche Pick-up „Superlarge“ mit einer Aufnahmebreite von 2,36 m verfügt über Tasträder mit hydraulischer Einschwenkung.

Das Ladesystem Powermatic Plus ist das Herz der Jumbo-Baureihe. Der Rotor und dessen Getriebe sorgen für hohe Durchsatzleistung beim Schneiden und Verdichten. Der Laderotor mit acht spiralförmig angeordneten Zinkenreihen übernimmt das Erntegut auch bei nassem und kurzem Futter perfekt von der Pick-up. Die optimierte Zinkenform soll in Kombination mit den großen Abstreiferflächen im Laderaum für eine bestmögliche Verdichtungsleistung sorgen.

Um den Kraftbedarf beim Beladen zu reduzieren, wurde der Kratzboden um 150 mm abgesenkt. Bei Ladebeginn bildet sich dabei an der Frontwand ein kompakter Futterstock, der durch den Kratzboden kontinuierlich nach hinten gezogen wird.

Das vollautomatische Schleifsystem Autocut soll für ständig scharfe Messer im Einsatz sorgen. Je nach Messerbeanspruchung ist der Schleifzyklus über das Bedientermin vorwählbar. Dadurch kann der Leistungsbedarf und damit der Kraftstoffverbrauch um bis zu 15 Prozent, in steinigen Gebieten um bis zu 20 Prozent gesenkt werden. Der Wartungsaufwand reduziert sich um ca. 45 Minuten pro Tag, denn der Schleifvorgang kann während einer Pause am Stand durchgeführt werden. Zusätzlich reinigt der Schmutzabweiser bei jedem Schleifvorgang automatisch den Messerzwischenraum und verhindert somit Ablagerungen und Verstopfungen.

Die hydropneumatischen Fahrwerke (Tandem- und Tridem-Fahrwerke mit bis zu 20 oder 27 Tonnen) mit einem breiten Stützabstand von 1085 mm an der Starrachse sollen ein sicheres Fahrverhalten in allen Fahrsituationen bieten. Je nach Leer- und Volllast wird die Federungscharakteristik mit zwei separaten Speichermedien je Seite feinjustiert.


Pöttinger

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus